Separator

Vermittlung

 

Vom Parkplatzstreuner zum Kuschelkater.

Ich erhalte diese Nachricht von einer supertollen Frau.

Kater Freddy braucht ein Zuhause als Einzelprinz mit Freigang.

Er ist perfekt zum Abgeben: Kastriert, gechippt, Untermieterfreio, geimpft!

Er ist so an die ein bis zwei Jahre alt.

Er lebt in 37688 Beverungen-Drenke.

PN Sigrid Neef oder Anruf unter 05273-4959 und/oder 05273-385544 (gegebenenfalls auf AB sprechen).

 

Im November 2016 haben mein Mann und ich auf einem Firmengelände in Oedelsheim einen wilden, aber trotzdem zutraulichen Kater mit unserer Lebendfalle einfangen können. Wir haben ihn gleich kastrieren, chippen, tätowieren und entwurmen lassen. Inzwischen ist er auch geimpft.

Er hat bis vor einigen Tagen in unserer Scheune gewohnt, wir haben ihm dort ein schönes molliges "Bett" bereitet und er wurde sehr zahm und zutraulich. Nun ist er auch in unser Haus eingezogen und es ist das passiert, was wir befürchtet haben: Er drangsaliert und haut alle anderen Katzen, die bei uns im Haus leben und diese Miezen leiden nun darunter.

Wir haben ihn sehr lieb gewonnen und würden ihn gern behalten, aber für die anderen Katzen ist dies eine große Belastung und da müssen wir unsere Wünsche den Bedürfnissen der Katzen unterordnen.

Wir suchen für Kater Freddy nun eine gute Stelle, wo er sich auch im Haus "einkuscheln" und als Freigänger leben darf ( was ja hier möglich ist ). Aber - das Entscheidende - dass er die alleinige Katze ist.

Da wir wissen, dass Sie aufgrund Ihrer Tierschutzarbeit viele gute Kontakte haben, bitten wir sie um Rat, ob Sie ein gutes Zuhause kennen, in dem der noch gar nicht so alte Kater sesshaft werden kann oder ob Sie vielleicht einen Kontakt herstellen können.“

 

 

   

 

 

Gesellschaft für einsame Stunden

Die Zahl der illegal gezüchteten Rassekatzen nimmt in Deutschland zu. Gern gekauft, weil im Preis deutlich vom eingetragenen Züchter abweichend,

werden sie schnell zur Weg-werf-Ware, landen auf der Straße, wo sie verloren sind.

So auch der Exotic Shorthair Kater Carlos. Gefunden in der Stadtmitte von Hofgeismar.

Ihm war bereits ein Auge verletzt worden, das erblindete, aber ansonsten gesund ist und ihn nicht behindert. Wir haben sogar die Erstbesitzerin ausfindig gemacht, die sich aber nicht mehr erinnern wollte, an wen sie ihn und wohin weiter verkauft hatte.

So haben wir ihn aufgenommen und kastrieren lassen, er wurde gechipt und geimpft und konnte sein ganzes liebenswürdiges Wesen offenbaren.

Es gibt nur ein Riesenproblem – für ihn wie für uns. Er verträgt sich überhaupt nicht mit anderen Katzen, besonders nicht mit Katern.

Und das bedeutet für uns, die wir ja IMMER mehrere Katzen beherbergen, für ihn extra ein Zimmer reservieren, wo er aber den ganzen Tag allein verbringen muss.

Und das bei seinem Menschen gegenüber anschmiegsamen Wesen und seiner entzückenden Redseligkeit. Er wird immer trauriger und beginnt, sich aufzugeben.

Deswegen suchen wir dringend für den silbergrauen, cirka vier Jahre alten Carlos ein liebevolles ruhiges Zuhause mit Menschen, die viel daheim sind und gemütvolle Unterhaltung lieben. Carlos ist eine Bereicherung für Seele wie fürs Gemüt. Aber nur als Alleinkatze. Wenn er sich ab und an auch mal die Pfoten vertreten kann, wäre das ideal, ansonsten ist er ganz mit menschlicher Gesellschaft zufrieden. Wer macht sich und uns glücklich? Von Carlos Glück gar nicht zu reden. Anruf genügt in 34388 Trendelburg (05675-721684, bitte auch auf AB sprechen, wir rufen zurück).

 

 

Lutz und Lilo – wollen ein tolles Zuhause

Kurz vor Weihnachten 2016 in Dalhausen von der Straße gerettet, wurden sie von der ArcheKanaum in 34454 Bad Arolsen adoptiert, dank Daniela Dani Nürnberg.

Die schwarz-weiße Lilo und der komplett schwarze Lutz.

Und hier die Meldung von der ArcheKanaum vom 21. Januar 2017:

„Während Lilo komplett aufgetaut, verschmust und zugänglich geworden ist, braucht Lutz noch etwas länger Zeit. Er beobachtet alles Neue lieber erstmal von seinem sicheren Platz aus und erst wenn er sicher ist, dass ihm keiner etwas Schlechtes will, kommt er auch und lässt sich mit Keksen bestechen.

Beide sind mittlerweile kastriert, gechipt und tätowiert, sind geimpft und ihre Tests auf Leukose und Fiv sind negativ.

Einem Umzug in ein tolles neues Zuhause steht nun nichts mehr im Wege. „

Ein Besuch der ArcheKanaum, dieser Stiftung für Tierschutz lässt das Herz eines jeden Tierfreundes höher schlagen.

Macht Euch die Freude eines Besuches.

Und vielleicht finden Lilo und Lutz dabei auch gleich noch ihr tolles neues Zuhause.

Unter www.arche-kanaum.de ist alles zu finden.


 

 

 

Vier auf einen Streich...

Noch sind die beiden Kater glücklich, schlafen und räkeln sich. Der schwarz-weiße Bounty und der grau-weiß getigerte Luniz.

Die beiden Maikater, am 4. Mai 2008 geboren, kamen als Babys zu einem Ehepaar und lebten dort acht Jahre lang glücklich in einem Einfamilienhaus mit Garten.

Die Eheleute trennten sich, die Frau zog in eine Wohnung an einer Hauptstraße, jetzt muss auch der Mann das Haus verlassen, seiner Arbeitsstelle hinterher ziehen, kann die Tiere nicht mitnehmen.

Ende Februar ist es so weit.

Bounty und Luniz sind zwei pflegeleichte und aufgeschlossene Kater.

Sie sind kastriert, gechipt und geimpft.

Wir suchen für die beiden, gemeinsam oder auch einzeln (schweren Herzens), ein neues Zuhause mit Freigang.

Beide sind ideal für Leute, die entspannt schlafende, sich hingebungsvoll räkelnde Katzen lieben, weil erst diese dem Zuhause eine wirklich gemütliche Atmosphäre geben.

Wenn Sie so etwas suchen, dann machen Sie einen Termin in 24277 Fuldabrück-Bergshausen unter 0160-90744386. Die einmalige Chance: Sie machen vier Lebewesen glücklich: sich selbst, die beiden Kater und den unglücklichen Noch-Besitzer.

 

 

 

 

       

 

Paul sucht einen Katzen-Männerhaushalt
Paul ist ca 2 Jahre alt, gechipt, geimpft und kastriert und natürlich Untermieterfrei.
Und er ist natürlich bildhübsch mit dem schwarzen Schwanz und der schwarzen Maske auf strahlendem Weiß und er hat einen betörenden Blick, wie man sieht.
Wir suchen für Paul ein neues Zuhause, traurigen Herzens.
Aber der kleine Racker hat viel Energie und versteht sich deshalb nur mit Katern, die mit ihm umzugehen verstehen.
Katzen hingegen verstehen Pauls stürmische Art nicht, haben vor ihm Angst, laufen davon und er jagt  hinterher. Das ist für ihn lustig, nicht aber für unsere zwei einheimischen älteren Katzen.
Wir haben viele kompetente Menschen um Rat gefragt und mit diversen Mitteln, zum Beispiel mit  Bachblüten, gearbeitet. Es hat leider nichts geholfen.
Paulchen ist mittlerweile seit 1 Jahr bei uns (er war ein Fundkater aus Grebenstein) und die Trennung fällt uns sehr schwer.
Wir wünschen uns für Paul eine Familie wo er Alleinprinz sein oder wo er mit einem vorhandenen Kater spielen kann.
Einen Männerhaushalt auf Katzenebene.  Auf Menschenebene sind weibliche Wesen möglich auch erwünscht.
Paul ist Freigang gewöhnt und muss also wieder Freigang bekommen,  nach der Eingewöhnung. Bei Interesse bitte Anruf unter 0151-12347413. Dann kann man alles weitere besprechen. Paul darf bei positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von nur 60,00 Euro (wir haben eine Sponsorin, der es am Herzen liegt das Paul ein schönes zu Hause bekommt) aus seinem jetzigen Heim in 34123 Kassel-Waldau ausziehen..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Separator

Unser Verein hilft bei Katzenkastration
Auf ein Beverungen ohne Katzenelend


Wie schon in anderen Städten wurde am 22. Mai 2015 in Beverungen die Kastrationspflicht für Katzen eingeführt (siehe Beverunger Rundschau Nr. 23/03.06.2015, Amtliche Bekanntmachung). Ein lange schon erwarteter Schritt. Denn die Kosten für unerwünschten Nachwuchs tragen alle Bürger. Für den Unterhalt der Tierheime kommen die Steuerzahler auf. 
Die Tierfreunde freuen sich, aber sie haben auch Sorge, ob alle Katzenbesitzer in der Lage sind, die Kosten für die Kastration zu bezahlen oder ein Auto besitzen, um zum Tierarzt zu fahren. Sie denken dabei an Hartz-IV-Empfänger, Rentner oder in Not geratene Menschen.
In diesem Fall steht der private Tierschutzverein „Katzenhaus-Tierhilfe“ in Absprache mit dem Ordnungsamt Beverungen bereit, um mit Rat und  finanzieller Tat zu helfen.
Wird Unterstützung bei der Kastration des eigenen Tieres oder auch der an Futterplätzen betreuten frei lebenden Tiere benötigt, dann bitte über das Kontaktformular melden.

Namen und Telefonnummer angeben und der Verein tritt in Aktion.

Sollte kein Internet Anschluss vorhanden sein, bitte einen Freund oder Nachbarn oder fragen oder das Ordnungsamt Beverungen kontaktieren.

 

 

Glücklich
Dies Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Die beiden Miezen gehörten jeweils zu einem Dreierwurf, der eine in Calden, der andere in Kassel.
Die Geschwister gingen paarweise weg, es blieb jeweils  eine Babykatze zurück. Allein, todunglücklich. Eine Familie aus Paderborn nahm den weiten Weg auf sich, holte zuerst die Rote nach Hause, später die Graue.
Welches Glück, die beiden Katzenkinder umarmten sich, hielten einander fest. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann tun sie das noch heute.
So enden Märchen, aber unsere Geschichte ist wahr.
Oft versteht jemand nicht, warum wir Babykatzen nur zu zweit vermitteln oder zu einem gleichaltrigen Spielkameraden. Hier sieht man warum.
Eine Babykatze allein ist so wie ein Kindergarten für ein Kind allein, triste, öde, traurig, leer.

 

Separator