Separator

Kontakt

Wir sind erreichbar:

Ansprechpartner

Im Verein Gnadenhof zur Förderung des Tierschutzes e.V
Dr. Sigrid Neef
05273/385544, dr.sigrid.neef@t-online.de
37688 Beverungen/Herstelle

Natascha Hartgen
05675-721684, natascha_hartgen@web.de
34388 Trendelburg)

Wir rufen Sie gerne und sogleich zurück!

Benutzen Sie wahlweise ganz einfach unser KONTAKTFORMULAR!

Natürlich finden Sie uns auch auch auf
facebook unter "Katzenhaus-Tierhilfe"

Vielleicht wollen Sie sich ein  Bild von uns machen? 

Dr. Sigrid Neef

aus Beverungen-Herstelle (Hochschuldozentin, Buchautorin)

Adminstratorin der facebook-Seite, sowie dieser Homepage, Pressearbeit, Pflegestelle

 

Natascha Hartgen

aus Trendelburg-Friedrichsfeld (Bäckereifachverkäuferin)

Pflegestelle, ist unermüdlich und stets präsent bei allen Einfang- und Kastrationsaktionen

 

 

Diana Hartgen (links)

mit Schwester Natascha Hartgen

Diana arbeitet in Kassel, beide Schwestern gehören zu unseren kostbarsten Pflegestellen, sind in jeder Hinsicht aktiv, Diana obliegen die Finanzen.

Irmgard Rakemann

Holzminden

Separator

Unser Verein hilft bei Katzenkastration
Auf ein Beverungen ohne Katzenelend


Wie schon in anderen Städten wurde am 22. Mai 2015 in Beverungen die Kastrationspflicht für Katzen eingeführt (siehe Beverunger Rundschau Nr. 23/03.06.2015, Amtliche Bekanntmachung). Ein lange schon erwarteter Schritt. Denn die Kosten für unerwünschten Nachwuchs tragen alle Bürger. Für den Unterhalt der Tierheime kommen die Steuerzahler auf. 
Die Tierfreunde freuen sich, aber sie haben auch Sorge, ob alle Katzenbesitzer in der Lage sind, die Kosten für die Kastration zu bezahlen oder ein Auto besitzen, um zum Tierarzt zu fahren. Sie denken dabei an Hartz-IV-Empfänger, Rentner oder in Not geratene Menschen.
In diesem Fall steht der private Tierschutzverein „Katzenhaus-Tierhilfe“ in Absprache mit dem Ordnungsamt Beverungen bereit, um mit Rat und  finanzieller Tat zu helfen.
Wird Unterstützung bei der Kastration des eigenen Tieres oder auch der an Futterplätzen betreuten frei lebenden Tiere benötigt, dann bitte über das Kontaktformular melden.

Namen und Telefonnummer angeben und der Verein tritt in Aktion.

Sollte kein Internet Anschluss vorhanden sein, bitte einen Freund oder Nachbarn oder fragen oder das Ordnungsamt Beverungen kontaktieren.

 

 

Glücklich
Dies Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Die beiden Miezen gehörten jeweils zu einem Dreierwurf, der eine in Calden, der andere in Kassel.
Die Geschwister gingen paarweise weg, es blieb jeweils  eine Babykatze zurück. Allein, todunglücklich. Eine Familie aus Paderborn nahm den weiten Weg auf sich, holte zuerst die Rote nach Hause, später die Graue.
Welches Glück, die beiden Katzenkinder umarmten sich, hielten einander fest. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann tun sie das noch heute.
So enden Märchen, aber unsere Geschichte ist wahr.
Oft versteht jemand nicht, warum wir Babykatzen nur zu zweit vermitteln oder zu einem gleichaltrigen Spielkameraden. Hier sieht man warum.
Eine Babykatze allein ist so wie ein Kindergarten für ein Kind allein, triste, öde, traurig, leer.

 

Separator